ProLine nutzt vorhandene Daten & Prozesse

Das digitale Herzstück in den meisten Industriebetrieben ist das ERP-System (wie z. B. SAP). Hier befinden sich zahlreiche vertriebsrelevante Daten. Auch Vertriebsprozesse sind oft im ERP abgebildet. 

Mit ProLine vermeiden Sie sowohl eine doppelte Datenpflege als auch eine erneute Abbildung von Prozessen im Webshop.

ProLine-Funktionen für begeisterte Kunden und effizienten Vertrieb

Integrationsmöglichkeiten

ProLine nutzt Daten und Prozesse aus dem ERP und reichert diese bei Bedarf mit ergänzenden Daten auch von weiteren Systemen an (z. B. PIM, CRM usw. ).

System

Daten / Prozesse

ERP

z. B. SAP R/3, ECC, S4 Hana, Business One, ABAS, Infor,
MS Dynamics NAV, Navision, BC

SAP    Navision    Infor    Abas

Daten

z. B. Kundendaten, Nutzerdaten, Ansprechpartner, Artikeldaten, Preise, Konditionen, Lieferzeiten

Prozesse

z. B. Auftragssimulation, Auftragserstellung, Lieferzeitermittlung, Transportkostenberechnung

PIM

z. B. Akeneo, Crossbase, Contentserv, InterRed, PIMCore

Daten

z. B. zusätzliche Produktdaten, Bilder, Dokumente

CRM

z. B. Salesforce, Microsoft Dynamics Sales, SAP Sales, CAS, Sugar CRM

Daten

z. B. zusätzliche Kundendaten

Katalogsoftware

z. B. CATALOGcreator

Daten

z. B. Ersatzteilzuordnungen, Stücklisteninformationen, Maschinenverwaltung, technische Zeichnungen, CAD

Konfiguratoren

i.d.R. Individualentwicklungen

Daten

z. B. Produktdaten

Prozesse

z. B. zielgerichtetes Auffinden des passenden Produktes, Individualisierung von Produkten

Weitere Webservices

Prozesse

z. B. Abfrage Bonität, Sanktionsprüfung, Adressvalidierung, Steuernummervalidierung

Gut zu wissen: Falls in Ihren IT-Systemen Daten für den Online-Vertrieb fehlen, können diese ergänzend in ProLine gepflegt werden. Auch Prozesse, die sich im ERP-System nur schwer abbilden lassen, können individuell mit ProLine realisiert werden.

ProLine ermöglicht eine flexible Integration

ProLine verfolgt konsequent den API-First-Ansatz. Das bedeutet, dass alle ProLine-Funktionen über Schnittstellen angesprochen werden können. Das erlaubt eine problemlose und sichere Kommunikation mit allen Systemen, die ebenfalls mit APIs (Schnittstellen) ausgestattet sind.

Synchroner Datenaustausch

Der große Vorteil moderner APIs ist es, dass nicht nur Daten zwischen den Systemen zur Laufzeit ausgetauscht werden können, sondern auch die Prozesse des jeweils anderen Systems angesteuert und genutzt werden können.

Beispiele

Auftragssimulation mit SAP

Alle Informationen und Parameter des Warenkorbs werden von ProLine an SAP zur Auftragssimulation übergeben. SAP gibt im Anschluss die berechneten Konditionen an den Warenkorb zurück. Der Kunde bestellt verlässlich mit seinen Konditionen.

Produktauswahl über Konfigurator

Viele Industriebetriebe nutzen für ein komfortables Auffinden von Produkten in großen Sortimenten Konfiguratoren oder Produktfinder. Hat der Kunde das passende Produkt gefunden, kommuniziert der Konfigurator mit dem ProLine-Webshop. Dort checkt der Kunde bequem mit seinen individuellen Konditionen aus.

Asynchroner Datenaustausch

Sollte ein System (noch) nicht mit APIs ausgestattet sein, so können die Daten mithilfe eines gesteuerten Im- & Exports (Formate: csv, xls, xml) mit dem Webshop ausgetauscht werden.

Synchroner Datenaustausch

So funktioniert die Integration mit ProLine

Der ProLine Connector deckt zwei Funktionsbereiche ab:

Das Integrations-Cockpit verwaltet:

  • die Stammdatensynchronisierung
  • die Zeitsteuerung der Übertragungen
  • die Integration von ERP-Logiken
  • die Protokollierung
  • die Bestellübertragungen
  • die Auftragssimulierung

Die mit ProLine gelieferte Middleware verwaltet:

  • die Datenaufbereitung
  • die Validierung
  • die Übertragung
  • das Feld-Mapping
Schaubild ProLine Integration

Gut zu wissen: Statt der ProLine-Middleware kann auch jede andere Middleware zum Einsatz kommen, z. B. wenn diese im Unternehmen bereits eingesetzt wird.

Ressourcenschonend:
Software as a Service

Mit ProLine benötigen Sie keine zusätzliche interne IT-Infrastruktur oder spezielles Know-how.

B2B-Shop als SaaS
Unabhängigkeit durch Open Source

ProLine basiert auf modernen und weit verbreiteten Open Source-Komponenten.

B2B-Shop als SaaS

Starten Sie mit dem Erstgespräch

Erstens

Erzählen Sie uns über Ihr Vorhaben. Wir reden über Ihre Anforderungen, Ziele und Ihre IT-Infrastruktur.

  • kostenlos

Ihr Zeitaufwand: ca. 30 Minuten


Zweitens

In einem weiteren Termin zeigen wir Ihnen im Rahmen einer Demoshop-Tour, wie ProLine Ihre Anforderungen realisiert. Anschließend erhalten Sie eine erste Kostenaufstellung.

  • kostenlos

Ihr Zeitaufwand: ca. 60 Minuten

Erstgespräch vereinbaren